Préambule de la Constitution du 27 octobre 1946

Präambel der französischen Verfassung vom 27. Oktober 1946

© source : site officiel du Conseil constitutionnel
Travaux d’édition: Lyn Paula Fischer

PRÉAMBULE P R Ä A M B E L
(1) Au lendemain de la victoire remportée par les peuples libres sur les régimes qui ont tenté d’asservir et de dégrader la personne humaine, le peuple français proclame à nouveau que tout être humain, sans distinction de race, de religion ni de croyance, possède des droits inaliénables et sacrés. Il réaffirme solennellement les droits et libertés de l’homme et du citoyen consacrés par la Déclaration des droits de 1789 et les principes fondamentaux reconnus par les lois de la République. (1) Am Tage nach dem Siege, den die freien Völker über die Regimes davongetragen haben, die versucht hatten, die menschliche Person zu unterjochen und zu entwürdigen, verkündet das französische Volk von neuem, dass jedes menschliche Wesen ohne Unterschied der Rasse, der Religion oder des Glaubens unveräußerliche und geheiligte Rechte besitzt. Es bestätigt erneut feierlich die durch die Erklärung der Rechte von 1789 niedergelegten Rechte und Freiheiten des Menschen und des Bürgers und die von den Gesetzen der Republik anerkannten essentiellen Grundsätze.
(2) Il proclame, en outre, comme particulièrement nécessaires à notre temps, les principes politiques, économiques et sociaux ci-après : (2) Es verkündet überdies als für unsere Zeit besonders notwendig die nachstehenden politischen, wirtschaftlichen und sozialen Grundsätze:
(3) La loi garantit à la femme, dans tous les domaines, des droits égaux à ceux de l’homme. (3) Das Gesetz gewährleistet der Frau auf allen Gebieten die gleichen Rechte wie dem Manne.
(4) Tout homme persécuté en raison de son action en faveur de la liberté a droit d’asile sur les territoires de la République. (4) Jedermann, der wegen seines Einsatzes zugunsten der Freiheit verfolgt wird, hat in den Gebieten der Republik Asylrecht.
(5) Chacun a le devoir de travailler et le droit d’obtenir un emploi. Nul ne peut être lésé, dans son travail ou son emploi, en raison de ses origines, de ses opinions ou de ses croyances. (5) Jeder hat die Pflicht zu arbeiten und das Recht, eine Beschäftigung zu erhalten. Niemand darf bei seiner Arbeit oder Beschäftigung wegen seiner Herkunft, seinen Anschauungen oder seines Glaubens geschädigt werden.
(6) Tout homme peut défendre ses droits et ses intérêts par l’action syndicale et adhérer au syndicat de son choix. (6) Jedermann darf seine Rechte und Belange durch gewerkschaftliche Tätigkeit verteidigen und sich der Gewerkschaft seiner Wahl anschließen.
(7) Le droit de grève s’exerce dans le cadre des lois qui le réglementent. (7) Das Streikrecht wird im Rahmen der Gesetze, die es regeln, ausgeübt.
(8) Tout travailleur participe, par l’intermédiaire de ses délégués, à la détermination collective des conditions de travail ainsi qu’à la gestion des entreprises. (8) Jeder Arbeiter nimmt durch seine Delegierten an der kollektiven Festsetzung der Arbeitsbedingungen sowie an der Geschäftsführung der Betriebe teil.
(9) Tout bien, toute entreprise, dont l’exploitation a ou acquiert les caractères d’un service public national ou d’un monopole de fait, doit devenir la propriété de la collectivité. (9) Jedes Vermögen und jedes Unternehmen, dessen Betrieb den Charakter eines nationalen öffentlichen Dienstes oder eines faktischen Monopols trägt oder erhält, muss in das Eigentum der Gemeinschaft überführt werden.
(10) La Nation assure à l’individu et à la famille les conditions nécessaires à leur développement. (10) Die Nation stellt dem Einzelnen und der Familie die zu ihrer Entwicklung notwendigen Bedingungen sicher.
(11) Elle garantit à tous, notamment à l’enfant, à la mère et aux vieux travailleurs, la protection de la santé, la sécurité matérielle, le repos et les loisirs. Tout être humain qui, en raison de son âge, de son état physique ou mental, de la situation économique, se trouve dans l’incapacité de travailler a le droit d’obtenir de la collectivité des moyens convenables d’existence. (11) Sie gewährleistet allen, insbesondere dem Kinde, der Mutter und den alten Arbeitern Gesundheitsschutz, materielle Sicherheit, Ruhe und Freizeit. Jeder Mensch, der wegen seines Alters, seines körperlichen oder geistigen Zustands oder wegen der wirtschaftlichen Lage arbeitsunfähig ist, hat das Recht, von der Gemeinschaft angemessene Mittel für seinen Unterhalt zu erhalten.
(12) La Nation proclame la solidarité et l’égalité de tous les Français devant les charges qui résultent des calamités nationales. (12) Die Nation verkündet die Solidarität und Gleichheit aller Franzosen hinsichtlich der Lasten, die aus nationalen Notständen erwachsen.
(13) La Nation garantit l’égal accès de l’enfant et de l’adulte à l’instruction, à la formation professionnelle et à la culture. L’organisation de l’enseignement public gratuit et laïque à tous les degrés est un devoir de l’Etat. (13) Die Nation gewährleistet dem Kinde wie dem Erwachsenen gleichen Zugang zur Bildung, zur Berufsausbildung und zur Kultur. Die Organisation des unentgeltlichen und laizistischen staatlichen Bildungswesens in allen Stufen ist Staatspflicht.
(14) La République française, fidèle à ses traditions, se conforme aux règles du droit public international. Elle n’entreprendra aucune guerre dans des vues de conquête et n’emploiera jamais ses forces contre la liberté d’aucun peuple. (14) Die französische Republik richtet sich ihrer Überlieferung getreu nach den Regeln des Völkerrechts. Sie wird keinen Eroberungskrieg führen und ihre Streitkräfte niemals gegen die Freiheit irgendeines Volkes einsetzen.
(15) Sous réserve de réciprocité, la France consent aux limitations de souveraineté nécessaires à l’organisation et à la défense de la paix. (15) Unter dem Vorbehalt der Gegenseitigkeit stimmt Frankreich den zur Organisation und Verteidigung des Friedens notwendigen Souveränitätseinschränkungen zu.
(16) La France forme avec les peuples d’outre-mer une Union fondée sur l’égalité des droits et des devoirs, sans distinction de race ni de religion. (16) Frankreich bildet mit den überseeischen Völkern eine Union, die auf der Gleichheit der Rechte und Pflichten ohne Unterschied der Rasse oder Religion gegründet ist.
(17) L’Union française est composée de nations et de peuples qui mettent en commun ou coordonnent leurs ressources et leurs efforts pour développer leurs civilisations respectives, accroître leur bien-être et assurer leur sécurité. (17) Die Französische Union setzt sich aus Nationen und Völkern zusammen, die ihre Hilfsquellen und ihre Anstrengungen zusammenlegen oder koordinieren, um ihre Kulturen zu entwickeln, ihr Wohl zu mehren und ihre Sicherheit zu bewahren.
(18) Fidèle à sa mission traditionnelle, la France entend conduire les peuples dont elle a pris la charge à la liberté de s’administrer eux-mêmes et de gérer démocratiquement leurs propres affaires ; écartant tout système de colonisation fondé sur l’arbitraire, elle garantit à tous l’égal accès aux fonctions publiques et l’exercice individuel ou collectif des droits et libertés proclamés ou confirmés ci-dessus. (18) Seiner überlieferten Sendung getreu, beabsichtigt Frankreich, die Völker, die es in seine Obhut genommen hat, der Freiheit, sich selbst zu verwalten und ihre eigenen Angelegenheiten demokratisch zu erledigen, zuzuführen; indem es jedes auf Willkür gegründete Kolonialsystem ablehnt, gewährleistet es allen gleichen Zutritt zu den öffentlichen Ämtern sowie die individuelle oder kollektive Ausübung der oben verkündeten oder bestätigten Rechte und Freiheiten.